↑ Zurück zu Freizeit & Erholung

Konzerte & Musik

„Die Musik ist die beste Gottesgabe. Durch sie werden viele und große Anfechtungen verjagt. Musik ist der beste Trost für einen verstörten Menschen, auch wenn er nur ein wenig zu singen vermag“, so schrieb einst Martin Luther. Gerade darum nimmt auch die Musik in unserem Gemeindeleben einen großen Raum ein: ob Konzerte, offenes Singen, Orgelmusik oder geistliche Abendmusiken in verschiedenen Kapellen rund um Oberstaufen. Mit allem wollen wir Ihnen diese besondere Gottesgabe näher bringen.


Musik in der Kirche

Einen breiten Raum nimmt in jedem Jahr die Musik in der Heilig-Geist-Kirche ein. Zu den in den nächsten Monaten stattfindenden Konzerten möchten wir Sie herzlich einladen.

Konzert mit NewClassics.

Konzert am Samstag, 3.11.2018 um 19.30 Uhr. Das Ensemble NewClassics spielt Crossover- Kompositionen von Michael Koch. Stilvielfalt, wechselnde Besetzungen und das temperamentvolle Musizieren talentierter junger Profimusiker versprechen ein lebendiges Programm. Ob mit Trompeten, Klavier, Pauken und Schlagzeug oder dem Marimbaphon als Soloinstrument musiziert – abwechslungsreiche Unterhaltung ist garantiert!

NewClassics das sind: Rafael Ohmayer (Trompete), Michael Koch (Klavier/Kompositionen), Daniel Wolkober (Trompete), Benjamin Koch (Schlagzeug, Pauken, Marimbaphon) und Tim-Philipp Koch (Trompete).

Eintritt: 14,- Euro im Vorverkauf (evang. Pfarramt), 15,- Euro an der Abendkasse.

 

Gedenkkonzert mit dem Trio Kleznova anlässlich ’80 Jahre Reichspogromnacht’ (1938)

Zu einem Gedenkkonzert anlässlich 80 Jahre Reichspogromnacht lädt die evangelische Kirchengemeinde Oberstaufen am Sonntag, den 11. November um 17.00 Uhr in die Heilig-Geist-Kirche nach Oberstaufen ein. Gestaltet wird das Konzert vom Trio Kleznova.

Das Trio KLEZNOVA sind Günter Schwanghart, Klarinette, Enes Ludwig, Gitarre und Alwin Zwibel, Kontrabass.

Das Trio KLEZNOVA interpretiert die jüdische Klezmer-Musik auf eine eigene, lebendige und moderne Weise. Zuweilen hat sich hierfür auch der Begriff „Modern Klezmer“ etabliert. Entsprechend den musikalischen Wurzeln der drei Musiker sind neben Klezmer auch Einflüsse von Jazz und Blues zu hören.

Die spielerische Atmosphäre geht von ausgelassener, dynamischer Fröhlichkeit bis hin zu ruhigen Stimmungen und stiller Nachdenklichkeit. Diese Art von Musik spricht  unterschiedlichste Gefühle gleichzeitig an. Sowohl traditionellere Stücke als auch eigene Kompositionen und Improvisationen gestalten sich zu einem abwechslungsreichen Programm, in dem musikalische Grenzen ins Fließen kommen.

Besonders der Stil und die Spielweise des Ottobeurer Klarinettisten Günter Schwanghart ist stark von der Klezmer-Musik geprägt. Intensive Impulse für sein Spiel erhielt er durch mehrere musikalische Aufenthalte mit Konzerten in Israel. U.a. auch bei Giora Feidman, dem Klarinettisten, der entscheidend dazu beigetragen hat, dass Klezmer weltweit wieder zu einer anerkannten Musikrichtung wurde.

Der Memminger Musikpädagoge Enes Ludwig wurde im Allgäu mehr als Gitarrist im Bereich Rock, Jazz und Blues bekannt. Aufgewachsen in Belgrad des ehemaligen Jugoslawien ist er jedoch bereits in seiner Kindheit mit der Musik des Balkans in Berührung gekommen, die viele Gemeinsamkeiten mit der jüdischen Klezmer-Musik aufweist.

Alwin Zwibel lebt in Trunkelsberg bei Memmingen. Er ist ein vielseitiger und gefragter Kontrabassist, der schon etliche Größen des Jazz begleitet hat, besonders auch im Bereich des Gypsy-Jazz. Diese Musik in der Tradition der Sinti und Roma hat ebenfalls viele Berührungspunkte mit der Klezmer-Musik.

Aus dem Zusammenwirken dieser drei Musiker ergibt sich ein facettenreicher Klang, ihre ausgeprägte Spielfreude verbindet sich zu einem vielschichtigen musikalischen Ganzen.

„Klänge aus tiefster Seele, die jeder versteht. Drei, die mit einer Zunge sprechen.“ Memminger Zeitung

Der Eintritt zum Konzert beträft 10,- Euro im Vorverkauf (OTM und evang, Pfarrarmt) und 12,- Euro an der Abendkasse (ab 16.00 Uhr). Weitere Informationen im evang. Pfarramt Oberstaufen.

Liederstrasse – Konzert mit Werner Specht

Sein neues Programm „Liederstraße“ präsentiert Werner Specht am Freitag, den 16.11.2018 um 19.30 Uhr bei seinem Konzert im evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus in Oberstaufen.

Er trat auf die Bühne und begeisterte mit seinen Liedern und Geschichten das Publikum. Man fühlte sich mittendrin. Bilder melodisch und berührend. Er hat in den Jahren immer wieder neue Mundartlieder geschrieben und Live-Musik gespielt. Seine Kunst ist zeitlos. In seinen Liedern lässt er Erinnerungen nicht verblassen und besingt was bleibt. Musik als Insel inmitten grosser Hektik. Lieder die von der Atmosphäre leben und bewusst auf  Showeffekte verzichtet.

Werner Specht ein Liedermacher der seine Mundartlieder mit humorvollen Texten auf seine eigene, witzige und elegante Art dem Publikum vorstellt. Er richtet einen musikalischen Spiegel auf unsere menschlichen Stärken und Schwächen. Kleine Alltäglichkeiten, verpackt in amüsante hintergründige Geschichten und unerwarteten Pointen. Durch ihn haben viele Menschen das Hinhöhren wieder gelernt. Er sagt „Lieder machen“ ist für Ihn eine Spielerei und Tüftelei, in die das  einfließt was ihn ernstlich bewegt. Seine ausschließlich von ihm komponierten und getexteten Lieder, musikalische Abenteuer sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Eintritt Vorverkauf im evang. Pfarramt: € 12,-, Abendkasse  € 14,-.

Vor dem Konzert ab 18.30 Uhr Bewirtung durch die Kirchengemeinde mit kleinen Speisen und Getränken.

Adventskonzert der Musikschule Oberallgäu-Süd am 2.12.2018

Auch in diesem Jahr gibt es wieder jährliche Ad-ventskonzert der Musikschule Oberallgäu-Süd, das am Sonntag, den 2.12.2018 um 15.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche beginnen wird. Schülerinnen und Schüler der Musikschule werden wieder mit einem bunten Programm adventliche Weisen und manches mehr darbieten. Eintritt frei, Spenden erbeten.


Liebe geht durch den Magen – ein Märchensingspiel nur für Erwachsene (!!)

Mit dem bekannten Wangener Puppentheater Max, mit Sven „Max“ von Falkowski, am Freitag den 26.10.2018 um 20.00 Uhr

Eintritt 5 € pro Nase direkt vor der Veranstaltung.

Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus, Montfortweg 7.

 

 


Angebote aus unseren Atempausen

Donnerstag, 4.10.2018 – 20.00 Uhr

Märchen für Erwachsene  – „Auf den Spuren der Aphrodite“ mit der Erzählerin Annika Hofmann und der Harfenistin Martina Noichl.  Die beiden Künstlerinnen laden uns ein zu einer heiteren Wanderung durch die Sagenwelt der Antike. Wir verweilen im Garten der Liebenden, kosten von den süßen Früchten des Feigenbaumes und hören Geschichten aus Orient und Okzident.  Es wird empfohlen, dieses Programm in köstlichen, aber maßvollen Dosen zu genießen…  Annika Hofmann erzählt spielerisch, übermütig und mit viel feinem Humor. Auf der Harfe wechseln ruhige, meditative Klänge mit feurigen Rhythmen. Eine Ode an die Sinnlichkeit. Ein einzigartiges Erlebnis, archaisch in seiner Kraft.

Eintritt: VVK 13,- €, Abendkasse 15,- €

Franziskus-Saal, Am Kurpark 2A

Dienstag, 9.10.2018 – 20.00 Uhr

VUIMERA mit ELEMENTIS NeuMondKonzerte

In einer Reihe von 5 Neumondkonzerten kommen VUIMERA im Oktober nach Zell. Milena Soyoung (Stimme, Querflöte), Melinde Rohrmoser (Harfe) und Peter Stannecker versuchen, die 5 Elemente zum Miteinander Klingen zu bringen. Alle ELEMENTIS NeuMondKonzerte werden auf Spendenbasis gespielt.

Kapelle St. Bartholomäus in Zell.

Samstag, 20.10.2018 – 20.00 Uhr

Konzert mit „Bayerische Brass Band Akademie e. V,  in Zusammenarbeit  mit dem Bayerischen Rundfunk, dem Orgelbauer Alfons Zeilhuber und dem Organisten Peter Bader im Rahmen einer Kirchentournee. Freuen Sie sich auf den außergewöhnlichen Klang der mehrfach ausgezeichneten und international bekannten Bands der 3BA Bayerische Brass Band Akademie e.V.  Die Brass Band- Bewegung in Deutschland ist noch sehr jung. Entgegen der gängigen Meinung, dass eine Brass Band etwas mit einer Big Band oder Jazzband zu tun hat, umfasst das Repertoire zwar auch diese Bereiche, aber noch vieles mehr. Ähnlich wie in Blasorchestern wird von der Unterhaltungsmusik bis hin zu konzertanter Literatur jedes Genre bedient. Der große Unterschied besteht darin, dass alles ausschließlich von Blechbläsern umgesetzt wird. Alle schwierigen Passagen in der Musik, die sonst häufig von Holzbläsern und Streichern im Sinfonieorchester übernommen werden, werden von den Blechbläser einer Brass Band souverän und herausragend gemeistert.

Eintritt: Bitte den zeitnahen Veröffentlichungen entnehmen!

Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul.


Offenes Singen – Du meine Seele singe

Herzliche Einladungen zum Offenen Singen  in die Evang. Heilig-Geist-Kirche an folgenden Terminen:

DIe Termine für 2019 sind noch nicht bekannt.

 


Geistliche Abendmusiken in verschiedenen Kapellen rund um Oberstaufen
Musik und Text wechseln sich ab bei den Abendmusiken in verschiedenen Kapellen rund um Oberstaufen. Musikalisch werden die Abendmusiken von regionalen Künstlern. Der Eintritt ist frei, über Spenden für die jeweiligen Musiker freuen wir uns.
Die Veranstaltungen finden Sonntags um 19.30 Uhr statt (falls nichts anderes angegeben):

Die Termine für 2019 sind noch nicht bekannt.

 


Weitere Angebote der katholischen Kirchengemeinde finden Sie in unseren Atempausen und auf der Website der katholischen Kirche Oberstaufen: https://bistum-augsburg.de/Pfarreien/St.-Peter-und-Paul_Oberstaufen

 

Aktuelle Änderungen entnehmen sie bitte den Terminen.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/konzerte-musik