↑ Zurück zu Freizeit & Erholung

Themenwanderungen

Wanderungen auf dem ökumenischen Kapellenweg
„Du führst mich hinaus ins Weite…“, so lautet der Titel unseres Kapellenführers zu den Kapellen in und um Oberstaufen. Sich gemeinsam auf den Weg zu machen hinaus ins Weite, hinaus zu den einzelnen Kapellen, über diese Wissenswertes zu erfahren oder in einer Kapelle zur Ruhe zu kommen und auf Gottes Wort zu hören, dazu laden wir Sie mit unseren spirituellen Wanderungen auf den Kapellenwegen recht herzlich ein.

 

Winterwanderungen auf dem ökumenischen Kapellenweg:

Mittwoch, 17.01.2018: Wanderung zu den Kapellen in Oberstaufen, Treffpunkt um 13.30 Uhr an der OTM, Dauer ca. 2 Stunden. Leitung: Pfr. Frank Wagner (Tel.: 08386-355).

Mittwoch, 14.02.2018: Schneeschuhwanderung zur Kapelle Hochwies, Treffpunkt um 10.30 Uhr bei Sport Hauber/Talstation der Imbergbahn. Dort können auch Schneeschuhe ausgeliehen werden. Weitere Infos bei Pastoralreferent Josef Hofmann (Tel.: 08386-2246).

Mittwoch, 14.03.2018: Wanderung zu verschiedenen Kapellen in Oberstaufen sowie zur Kapelle St. Bartholomäus in Zell. Treffpunkt um 13.00 Uhr an der OTM, Dauer ca. 3 Stunden. Leitung: Pfarrer Frank Wagner (Tel.: 08386-355).

 

Herzliche Einladung zu unseren spirituellen Wanderungen auf dem ökumenischen Kapellenweg an folgenden Terminen:

Die Termine für 2018 sind noch nicht bekannt.

Treffpunkt für die Wanderungen ist immer an der OTM (Hugo-von Königs-egg-Straße 8), wenn nicht anders angegeben. Unterwegs ist auch immer eine Einkehr geplant.

Alle weiteren Einzelheiten werden rechtzeitig über die Presse, Plakate und Handzettel bekannt gegeben. 

DSCI0411

DSCI0405

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Kapellen und den Wegen zu diesen finden Sie im Kapellenführer Oberstaufen. “Du führst mich hinaus ins Weite – Ökumenische Kapellenwanderwege in und um Oberstaufen”. Dieser ist bei den Pfarrämtern, bei Oberstaufen Tourismus und im Buchhandel (ISBN 978-3-00-030953-3) erhältlich.

 


Auf den Spuren von Fidelis Bentele – Spaziergang zu seinen Skulpturen in Oberstaufen
Fidelis Bentele (* 26. August 1905 in Buchenegg, heute Ortsteil von Oberstaufen; † 8. Juni 1987 in Oberstaufen) war ein deutscher Bildhauer, der sich mit seinen Kreationen einen nationalen sowie internationalen Ruf im Sakralbereich erwarb. Er trat auch als Krippenschnitzer hervor. Viele seiner Skulpturen sind bis heute in Oberstaufen zu sehen, der Spaziergang führt zu den einzelnen Kunstobjekten.

DSCI0556

 

Winterspaziergang zu seinen Skulpturen in Oberstaufen

Samstag, 10.02.2018

• Samstag, 31.03.2018

Treffpunkt ist jeweils um 13.00 Uhr in der Heilig-GeistKirche, da dort 2 Figuren von Fidelis Bentele zu sehen sind. Der Spaziergang dauert ca. 2 Stunden.

 

 

 

 

 

 

 


Meditative Wanderungen zu den Baumveteranen von Steibis
Sie üben eine beinahe magische Anziehungskraft aus und zeugen von jahrhundertelanger Beharrlichkeit und Lebenskraft: die mächtigen Bäume auf den Bergweiden im Alpgebiet von Steibis. Auf wenigen Kilometern lassen sich uralte Bergahorne, Bergulmen, Weißtannen, Fichten, Ebereschen und Eiben entdecken. Bei unseren meditativen Wanderungen erfährt man, warum die Bäume gerade hier wachsen und was sie für die Älpler und ihr Vieh bedeuten. Dazu gibt es verschiedene Impulse zum Thema Baum und Wald.

DSCI0496

Treffpunkt an der Talstation der Hochgratbahn, Halbtageswanderung, unterwegs Einkehr. Leitung: Pfarrer Frank Wagner.

Die Termine für 2018 sind noch nicht bekannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Walderlebnis – Geführte Wanderung auf den Kapf mit spirituellen Naturimpulsen

Leitung: Kurseelsorger Josef Hofmann, Dauer: ca. 2 Stunden, Treffpunkt: Kurhaus Oberstaufen

Herzliche Einladung an folgenden Terminen:

 

Die Termine für 2018 sind noch nicht bekannt.

 

Spiritueller Waldspaziergang auf den Kapf mit meditativen Naturimpulsen

Leitung: Kurseelsorger Josef Hofmann, Dauer ca. 2 Stunden, Treffpunkt: Kurhaus Oberstaufen

 


 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/themenwanderungen