Zurück zu Freizeit & Erholung

Vorträge

Überblick über die Vorträge und Gesprächsabende

Veranstaltungen zum Thema Menschenrechte

Am 10. Dezember 1948 wurden von den Vereinten Nationen bei ihrer Generalversammlung in Paris auch als Reaktion auf die schrecklichen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet. In drei Veranstaltungen in den kommenden Monaten soll das Thema bei uns in der Gemeinde von verschiedenen Seiten beleuchtet werden.

Vortrag zum Thema „Verletzungen der Menschenrechte“

Menschenrechte werden weltweit verletzt und das jeden Tag.
Es gibt nur wenige Staaten in denen Menschenrechte nicht verletzt werden, selbst der demokratische Rechtsstaat westlicher Industrienationen bietet keinen absoluten Schutz vor Übergriffen. Die Mehrzahl aller Menschenrechtsverletzungen ereignet sich jedoch in Schwellenländern und in den Entwicklungsländern. Noch nie war eine so große Zahl von Menschen durch Eingriffe in elementare Lebensrechte bedroht oder betroffen wie heute und selten verletzt ein Staat nur ein einzelnes Menschenrecht, meistens schließen sich die Übergriffe zu einer Kette zusammen. Verschiedene
Nichtstaatliche Organisationen, wie amnesty international oder die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte, versuchen Menschenrechtsverletzungen in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken und sich um den Schutz der Menschen vor Willkür und Unterdrückung zu kümmern.
Am
Mittwoch den 18.3.2020 wird Pfarrer Wagner in seinem Vortrag das Thema näher in den Blick nehmen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Dietrich-BonhoefferGemeindehaus statt. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

!!! Dieser Vortrag wird auf Grund des Coronavirus verschoben !!!


„Ein Mann des Wortes“ – Vortrag und Gesprächsabend zum 100ten Geburtstag Richard von Weizsäcker

Vor 100 Jahren wurde Richard von Weizsäcker am 15. April 1920 geboren. Seine politische Karriere führte ihn u. a. in das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und in das Amt des Bundespräsidenten. Daneben war er aber auch in der evangelischen Kirche vor allem im Bereich der Kirchentage engagiert. Berühmt wurde er mit seiner Rede zum 8. Mai 1945.
Leben, Werk und Wirkung Richard von Weizsäcker sollen an diesem Abend im Mittelpunkt stehen.
Termin: Mittwoch, 6.5.2020 – 19.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer Gemeindehaus
Eintritt frei, Spenden erbeten.


Liturgische Filmnacht zum Film „Zwingli“ aus dem Jahr 2019

Sein Lebenswerk machte ihn weltbekannt: Der Schweizer Ulrich Zwingli war vor 500 Jahren neben Martin Luther einer der wichtigsten Reformatoren der Kirche. Mit messerscharfem Verstand sezierte er das religiöse und gesellschaftliche System und forderte die Mächtigsten seiner Zeit heraus: „Hört auf, nur von Gott zu schwatzen“, schleuderte er ihnen von der Kanzel entgegen, „tut um Gottes willen
etwas Tapferes“. Seine Ideen einer sozialen Gesellschaft, die sich um die Armen und Kranken kümmert und die Rechte von Frauen und Kindern schützt, sind bis heute aktuell.
2019 erschien nun der Kinofilm über das Wirken des Reformators der Schweiz. Gezeigt wird das Wirken Zwinglis in der Stadt Zürich von 1519 bis zu seinem Tod im Zweiten Kappelerkrieg im Jahr 1531.
Am Freitag, den
5.6.2020 wird um 19.30 Uhr der Film in der Heilig-Geist-Kirche in der Form der sog. liturgischen Filmnacht gezeigt, d.h. der Film wird an bestimmten Stellen für ein Bibelzitat unterbrochen und von liturgischen Elementen wie Eingangsgebet und Segen umrahmt.
Eintritt frei, Spenden erbeten.


Vorträge der katholischen Touristen- und Kurseelsorge

Hinweisen möchten wir Sie auf die verschiedenen Vorträge der kath. Touristen- und Kurseelsorge, die regelmäßig im kath. Pfarrheim St. Peter und Paul stattfinden. Bitte achten Sie auf die Ankündigungen in der Presse bzw. auf der Homepage der kath. Pfarrei Oberstaufen:  St. Peter und Paul, Oberstaufen Nähere Informationen gibt es auch bei Pastoralreferent Josef Hofmann (Tel.: 2246) oder in unseren Atempausen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/vortraege