↑ Zurück zu Gemeinde

Erwachsene

ffegaiahFolgende Schwerpunkte in der Arbeit und in den Angeboten für Erwachsene haben wir in unserer Gemeinde gesetzt:

Gesprächskreis zu wichtigen Themen unseres Glaubens: in ca. 14 tägigem Rhythmus trifft sich dieser ganz offene Kreis, um sich über wichtige Themen des christlichen Glaubens auszutauschen. Ab Herbst werden wir uns vestärkt mit dem Thema Reformation beschäftigen, Näheres dazu dann auf der Seite zum Reformationsjubiläum.  Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem Hahnschrei oder den Atempausen.


Vorträge: in loser Reihenfolge bieten wir immer wieder auch verschiedene Vorträge an, die sich mit ganz unterschiedlichen Themen beschäftigen. So gibt es z.B. im Hebrst einen Vortrag über Matthias Claudius. Von Juni bis Juli 2016 haben wir zudem Vorträge zum ökumenischen Schwerpunktthema Islam zusammengesteltt, auch hier verweisen wir auf die Atempausen, den Hahnschrei und den Terminüberblick.
Hinweisen möchten wir auch auf die zahlreichen Vorträge der kath. Erwachsenenbildung in Oberstaufen.


Ausstellungen im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus: mit dem Neubau des Gemeindehauses wollen wir in Zukunft verstärkt die Möglichkeit nutzen Ausstellungen anzubieten. So gab es im Frühjahr schon eine erste Ausstellung zu Dietrich-Bonhoeffer, über weitere Ausstellungen werden wir rechtzeitig informieren.


Gedenken an die Reichsprogromnacht

Filmnacht – Nebel im August

Am Freitag den 9.11.2018 um 19.00 Uhr woll wir mit einer Andacht an 80 Jahre Reichspogromnacht in der Heilig-Geist-Kirche gedenken. Anschließend findet ein Filmabend mit dem Spielfilm „Nebel im August“ statt.

Nebel im August ist ein Spielfilm des Regisseurs Kai Wessel nach dem gleichnamigen Roman von Robert Domes, der am 29. September 2016 in die deutschen Kinos kam. Nebel im August zeigt die wahre Geschichte des Ernst Lossa in Süddeutschland am Anfang der 1940er-Jahre. Das Filmdrama behandelt damit an einer einzelnen Person die tausendfachen NS-Krankenmorde, die damals unter der Bezeichnung „Aktion Gnadentod“ von Ärzten und Pflegepersonal in bestimmten Krankenhäusern und Pflegeheimen durchgeführt wurden. Im mehrfach ausgezeichneten Film erhält der Junge von einer Krankenschwester die Todesspritze, weil er als „unerziehbar“ gilt.

 

 

 

Vortrag mit Leo Hiemer zum Thema „Gabi aus Stiefenhofen – in Auschwitz ermordet“ anlässlich 80 Jahre Reichspogromnacht.

Leo Hiemer Filmemacher Regisseur aus Kaufbeuren

Seinen Vortrag am 14.11.2018 um 19.00 Uhr wird Leo Hiemer dem Andenken an “Gabriele Schwarz (1937-1943), geboren in Stiefenhofen, ermordet in Auschwitz” widmen. Dazu wird er  Fotos aus ihrem Leben und einige wichtige Dokumente zeigen und so ihre Lebensgeschichte vorstellen mit besonderer Berücksichtigung von Oberstaufen. Dabei wird er auch auf das Schicksal der Familie Obermeyer eingehen, die mit Gabis Mutter befreundet war und hier ein paar Dokumente mit direktem Bezug zur Reichspogromnacht vorstellen.

Im Anschluss an den Vortrag erfolgt ein gemeinsamer Lichterzug zur Spinnerkapelle und dort eine Andacht, da in der Kapelle eine Gedenktafel an Gabriele Schwarz erinnert.

Eintritt frei, Spenden erbeten.

 


 

Zum Thema Erwachsenenbildung sei an dieser Stelle auch noch auf das Angebot der Evangelischen Bildungsarbeit Südschwaben (EBS) hinweisen: www.e-kirche.de/ebs

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/gemeinde/erwachsene