↑ Zurück zu Gemeinde

Neues aus dem Kirchenvorstand

Neues vom Chor „Cantate domino“

Einige Veränderungen gibt es seit dem Sommer im Chor. So hat zum einen Niklas Ehwald den Dirigentenstab vom Michael Bendoraitis übernommen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Michael für seinen Einsatz – er wird dem Chor ja auch erhalten bleiben. Zum anderen hat sich der Chor so vergrößert, dass ab Herbst die Proben im Gemeindehaus stattfinden werden und zwar an jedem Dienstag von 18.30 bis 20.00 Uhr.

Die nächsten Einsätze sind auch schon geplant, u. a. beim Gottesdienst mit Robert Haas und bei der Goldenen Konfi rmation (siehe S. 8). Und im November wird ein Probenwochenende in Seifriedsberg stattfi nden. Herzliche Einladung an alle, die Lust zum Singen haben.

Goldene Konfirmation

Nach 2011 wird es in diesem Jahr zum ersten Mal wieder die Feier einer Goldenen Konfi rmation geben. Eingeladen dazu sind alle, die in den Jahren zwischen 1962 und 1969 in der Heilig-Geist-Kirche konfi rmiert wurden. Inzwischen hat sich ein kleines Team zur Vorbereitung gefunden und ist fl eißig an der Planung des Festes, das wir am Wochenende vom 19. und 20. Oktober feiern. Hingewiesen sei an dieser Stelle, dass die Jubelkonfi rmation auch für all diejenigen offen ist, die ein Konfi rmationsjubiläum haben, aber nicht hier konfi rmiert wurden. Bitte dazu einfach im Pfarramt melden. Danke.

Kirchgeld – Ihr Beitrag für unsere Gemeinde

In diesen Tagen erhalten alle Kirchgeldpflichtigen wieder unseren Kirchgeldbrief mit den genauen Informationen zum Kirchgeld und der Bitte, unsere Kirchengemeinde mit Ihrem Kirchgeld zu unterstützen. Denn das Kirchgeld kommt direkt und in vollem Umfang unserer Gemeinde zu Gute. In diesem Jahr wollen wir es v. a. für die geplante neue Heizung in der Heilig-Geist-Kirche verwenden. Unser Dank gilt allen Kirchgeldzahlenden, die uns im vergangenen Jahr insgesamt 10.200,- Euro haben zukommen lassen.

Neue Kirchentür

Was lange währt, wird endlich gut, dieser Satz trifft sicher auf unsere vordere Kirchentür zu. Schon lange hatte der KV beschlossen, diese zu erneuern, dafür dann auch das Kirchgeld des letzten Jahres bestimmt. Nun hat die Schreinerei Geißler eine neue Tür angefertigt, die inzwischen auch eingebaut wurde. Fehlt nur der Abschluss unter der Tür, aber das wird auch noch werden.

Schwerpunkt Jugendarbeit

In der letzten Sitzung beschäftigte sich der KV mit dem Thema Konfi rmanden- und Jugendarbeit in der Gemeinde. Dazu war unsere Dekanatsjugendreferentin Kathrin Palavicine zu Gast. Ausführlich wurde dabei das Thema der zukünftigen Arbeit mit Jugendlichen in unserer Gemeinde beraten, wobei gerade die Entwicklung mit den Teamerinnen im Bereich Konfi rmandenarbeit als sehr positiv wahrgenommen wurde. In Kürze will sich der KV mit den Konfi rmanden und Jugendlichen treffen, um von denen zu hören, welche Wünsche sie denn an die Kirchengemeinde haben.

Besuch mich!

Bei der Schilderung des „Weltgerichtes“ sagt Jesus: „Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht….“  (Matthäus 25,36). Kranke und  Einsame  gab es nicht nur zu Jesu Zeiten. Auch in unserer Oberstaufener Gemeinde befinden sich in Wohnungen, im Altenheim St. Elisabeth und in den umliegenden Krankenhäusern  Kranke und Einsame. Jesus fordert uns mit seinen Worten eindringlich auf, uns auch heute um diese Menschen zu kümmern.

Wir wollen deshalb einen Kreis ehrenamtlicher Mitarbeiter gründen. Diese sollen zu betroffenen Personen, vorzugsweise Angehörige der evangelischen Gemeinde, aber auch konfessions- und religionsübergreifend gehen und auf diese Weise begleiten. Zuhören, Erzählen, Vorlesen, Spielen oder Ähnliches können in Abhängigkeit vom Wunsch und Zustand der Besuchten wichtig sein. Die Länge eines Besuches, ob, wann und wie oft eine Wiederholung stattfinden soll, richten sich ebenfalls nach dem Wunsch und Zustand der Besuchten. Religiöse Literatur zum Mitbringen kann vom Büro zur Verfügung gestellt werden.

Dienstleistungen, wie etwa Besorgungen erledigen, Pflegemaßnahmen oder die Übernahme von Fahrten oder Ähnliches sollen eher nicht übernommen werden. Regelmäßige Treffen des Kreises, insbesondere zum Austausch von Erfahrungen und zur Besprechung von aufgetauchten Problemen sind im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus monatlich, in der Anfangsphase auch in kürzeren Abständen geplant.

Ein Besuch kann über

◦ Frau Angela Feix, Tel.: 08386-961210 bzw. 0171-6752267 oder per Mail angela.feix @googlemail.com,

◦ das Gerd und Renate Rauthe, Tel.: 08383-7595 bzw. 0151-21514663 oder per Mail: rauthe@t-online.de

◦ oder das  Büro der evang.-luth. Kirchengemeinde Oberstaufen  angefordert werden.

Die Koordination wird Herr Prof. Dr. Rauthe überneh-men. Wir hoffen, dass sich einerseits ausreichend viele Menschen dem Besuchskreis anschließen werden und zum anderen unser Angebot auch Anklang finden und in Anspruch genommen wird. Interessierte an einer Teilnahme möchten sich bitte an eine der oben genann-ten Kontaktadressen wenden.

Gegen Ende der Schilderung des „Weltgerichtes“ sagt Jesus: „Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“  (Matthäus 25,40)

Ihr Initiatorengruppe „Besuchskreis“ – Angela Feix, Renate und Gerd Rauthe


Kirchenvorsteherklausur in Schönstatt auf dem Berg

Ende Januar brach ein Großteil des neuen Kirchenvorstandes zu einer gemeinsamen Klausur nach Schön-statt auf. Am Freitagabend stand dabei erst einmal eine „Standpunktsuche“ auf dem Programm. Zusammen er-arbeiteten wir die Schwerpunkte und Themenfelder, die es in unserer Gemeinde gibt und notierten dazu die entsprechenden Fragen. Nach der Andacht am Sams-tagmorgen standen dann die einzelnen Schwerpunkte im Focus. Pfarrer Wagner erläuterte – gerade auch auf dem Hintergrund vieler Neuer im KV – die einzelnen Punkte genauer und es wurden auch schon die ersten möglichen Schwerpunkte der Arbeit in den nächsten 6 Jahren angedacht, die in den nächsten KV-Sitzungen genauer in Augenschein genommen werden sollen.


Schneelast auf der Kirche

Nach den heftigen Schneefällen im Januar, war auch auf unserer Kirche die Schneelast so groß, dass sich der Kirchenvorstand nach Rücksprache mit Experten dazu entschlossen hat, das Dach abschaufeln zu lassen. Vielen Dank an die Firma Reichart aus Steinebach, die das übernommen hat.

Christusfigur

Sie gehört nicht zum Anfangsbestand der Heilig-Geist-Kirche und prägt doch den gesamten Altarraum: die Christusfigur von Fidelis Bentele. Im KV wurde nun eine kleine „Umgestaltung“ geplant. Die Christusfigur steht seit einigen Wochen auf einem Sockel direkt vor dem Altarbild in derselben Höhe wie bisher und steht nicht mehr auf dem Altar. So besteht jetzt die Möglichkeit, den Altar nach vorne zu rücken und sich beim Abendmahl rund um den Altar zu versammeln.


Heizung für die Kirche

Schon im bisherigen Kirchenvorstand gab es intensive Überlegungen zum Thema Heizung Kirche und deren Erneuerung. Auch der neue KV möchte dieses Thema in den nächsten Wochen und Monaten angehen. Nach Rücksprache mit Frau Moseberg vom Bauamt in Kempten wird es nun als einen nächsten Schritt einen Ortstermin mit Herrn Illig, dem Fachmann von der Landeskirche, der uns auch schon beim Neubau des Gemeindehauses begleitet und betreut hat, geben, um vor Ort zu schauen, welche Möglichkeiten es gibt und ob die schon eingeholten Angebote Sinn machen. Danach können dann weitere Schritt geplant werden.

Für die Finanzierung einer neuen Heizung können wir mit Zuschüssen aus München rechnen, aber einen Großteil der Kosten werden wir selber schultern müssen. Darum freuen wir uns über finanzielle Unter-stützung und Spenden aus der Gemeinde.


Dank für das Kirchgeld

Herzlichen Dank an alle Gemeindemitglieder, auch im Namen des KV, die uns ihr Kirchgeld haben zukom-men lassen. Insgesamt kam eine Summe von 8623,- Euro zusammen, daneben erreichten uns mit dem Kirchgeld noch Spenden in Höhe von 1590,- Euro. Dafür ein herzliches Dankeschön. Ein Teil des Geldes soll für die neue vordere Tür zur Kirche verwendet werden.


Kaffee aus fairem Handel

In unserer Gemeinde soll zukünftig bei allen Veranstaltungen nur noch Kaffee aus fairem Handel verwendet werden, ebenso Milch aus der Region. Wenn Sie diese Initiative unterstützen wollen, dann bitte mit Kaffee aus fairem Handel oder durch eine Spende, von der wir dann fair ge-handelten Kaffee kaufen.


Kirchenvorstandswahlen 2018

Unter dem Motto „Ich glaub, ich wähl“ fand auch in unserer Kirchengemeinde am 21. Oktober 2018 die Wahl zum neuen Kirchenvorstand statt.

Die von Ihnen gewählten Kandidatinnen und Kandidaten sind alphabetisch geordnet wie folgt:
Christian Bentele, Helen Hagenmaier, Beate Kümpflein, Sina Schmid, Jutta Strehlke und Yvonne Vögel.
Herzlichen Glückwunsch an Sie alle!

In seiner ersten Sitzung haben die neuen gewählten Kirchenvorsteher Heinz Baldauf und Barbara Schratt-Lehmann als stimmberechtigte Mitglieder des Kirchenvorstandes nachberufen.

Alle anderen Kandidatinnen und Kandidaten gehören dem sog. erweiterten Kirchenvorstand an und werden immer auch zu allen Sitzungen mit eingeladen. Im Einzelnen sind dies Birgit Krauß, Christoph Schröder, Henning Hockamp, Bianka Schafroth, Eike Georgi und Sabine Meier.

Erste personelle Entscheidungen sind auch bereits gefallen. So wurde Sina Schmid zur neuen Vertrauensfrau gewählt, stellvertretender Vertrauensmann ist Heinz Baldauf. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude an und Gottes Segen für diese Aufgabe.

Allen gewählten und berufenen Mitgliedern des neuen Kirchenvorstandes herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für die Arbeit der kommenden 6 Jahre. Ebenso ein herzliches Dankeschön an alle, die sich bereit erklärt haben, zur Wahl anzutreten.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei den Mitgliedern des Vertrauensausschuss Elfriede Schrade, Angela Feix, Heinz Kellershohn, Manfred Schröder, Birgit Krauß und Beate Kümpflein für die Planung der Wahl, die Mithilfe bei der Vorbereitung und der Durchführung. Im Übrigen sollten Sie wissen, dass wir bei dieser Wahl eine Wahlbeteiligung von 27% erreicht haben, was genau dem Durchschnitt in ganz Bayern entspricht!

Verabschiedung des bisherigen und Einführung des neuen Kirchenvorstandes

Im Festgottesdienst am Sonntag, den 2.12.2018, 1. Advent, wurde der bisherige Kirchenvorstand verab-schiedet und die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in ihr Amt eingeführt.

Nicht mehr zur Wahl stellten sich Peter Berg, Karin Kathan, Sylke Klemm, Prof. Dr. Gerd Rauthe, Manfred Schröder, Heidemarie Buchen und Felix Kellershohn. Pfarrer Wagner bedankte sich bei allen für ihre Zeit und ihr Engagement in den letzten 6 oder mehr Jahren und überreichte im Namen der Gemeinde und auch des Dekans allen ein kleines Erinnerungsgeschenk.

Danach erfolgte die Einführung und Verpflichtung sowie die Einsegnung der neuen Kirchenvorsteher durch Pfarrer Wagner.

Im Anschluss an den Gottesdienst bot ein kleiner Empfang die Möglichkeit zum persönlichen Austausch und Gespräch.

Wissenswertes zur KV-Wahl

Hier noch ein paar wissenswerte Fakten zur Wahl:

Sie sollen wissen …

… dass die Wahlbeteiligung in unserer Gemeine von 13,9 % bei der Wahl 2012 auf 27,00 % Prozent bei dieser Wal angestiegen ist! Für eine Gemeinde in der Diaspora ein beachtliches Ergebnis. Darum Danke allen Wählerinnen und Wählern.

… dass es die höchste Wahlbeteiligung in der Altersgruppe unter 16 Jahren gab, nämlich 52,6 % gefolgt von der Altersgruppe ab 60 mit 32,3 % und der Altersgruppe von 16 bis 20 Jahren mit 30 %.

… dass insgesamt 275 Personen ihre Stimme abgegeben haben und davon 259 von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machten, was einem Anteil von 95,6 % ausmacht. Hier liegen wir deutlich über dem bayerischen Durchschnitt, wo rund 75 % der Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen per Briefwahl abgaben.

Gewinnspiel für Erstwähler

Auch bei dieser Wahl gab es wie schon vor 6 Jahren wieder unser Gewinnspiel für Erstwähler. Alle, die zum ersten Mal an der KV-Wahl teilnahmen, erhielten vorher ein Schreiben mit dem Hinweis zu schätzen wie viele Personen in unserer Gemeinde an der Wahl teilnehmen werden. Die drei Gewinner, die am nächsten am tatsächlichen Ergebnis dran waren, sind Marvin Gorbach, Alisia Wagner und Sedrik Rühle. Sie alle erhielten als Preis einen Gutschein fürs Aquaria.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/gemeinde/kirchenvorstand