↑ Zurück zu Kirchenjahr

Advent / Weihnachten

Advent

[Bild zum Thema]

Am ersten Adventssonntag beginnt das Kirchenjahr. Advent bedeutet Ankunft.
Die vier Wochen vor Weihnachten, die Zeit des Advent, ist eine Zeit der Vorbereitung, der Besinnung und Einstimmung auf das Christfest: das Fest zur Erinnerung an die Ankunft Jesus Christus in der Welt.
Die Israeliten erwarteten vor 2000 Jahren für sich einen Retter, der ihre Lebensumstände besser machen sollte.Der Prophet Jesaja hatte ihnen diesen schon Jahrhunderte vorher vorausgesagt. Daran erinnern sich die Christen im Advent.
In der Adventszeit gibt es viele Aufrufe zu Spendenaktionen (z.B. „Brot für die Welt“). Mit den Spenden sollen auch heute vielen Menschen ihre Lebenssituationen verbessert werden. Man sagt: ihr Leben sollte so wieder hell gemacht werden. Als Symbol für dieses „Hellmachen“ werden in der Adventszeit häufig und viele Kerzen angezündet.

Machet die Tore weit
und die Türen in der Welthoch,
dass der König der Ehre einziehe!
Psalm 24,7


Weihnachten

[Bild zum Thema-Krippe unserer Gemeinde?]

Weihnachten ist der Geburtstag Jesu. Christus ist in diese Welt gekommen. Gottes Sohn wurde als Mensch geboren. Aus Liebe und Solidarität will Jesus den Menschen mit seinem Leben auf der Erde ganz nahe sein.
Weihnachten ist das Fest der Liebe: das Fest der Liebe Gottes zu den Menschen und das Fest der Liebe der Menschen untereinander. Das drückt sich in den festlichen Gottesdiensten aus, und in dem Brauch des Schenkens und der Familienfeiern an Weihnachten.

Fürchtet Euch nicht!
Siehe ich verkündige euch grosse Freude,
die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren.
Lukas 2,10-11

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/kirchenjahr/advent-weihnachten