Zurück zu Termine

Vorschau und Aktuelles

Besondere Gottesdienste in den nächsten Wochen und Monaten

Familiengottesdienste:

Den nächsten Familiengottesdienst feiern wir am Faschingssonntag, den 23.02.2020. In diesen Gottesdienst darf man kostümiert kommen und Pfarrer Wagner wird eine gereimte Predigt halten. Am Sonntag, den 22.03.2020 werden sich dann im Familiengottesdienst die Konfirmandinnen und Konfirmanden 2020 vorstellen. Im Anschluss findet dann wieder unser Osterbasar statt.

Zwergerlgottesdienste

Herzliche Einladung an alle Kinder von 0 bis zu 6 Jahren zusammen mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern zu unseren nächsten Zwergerlgottesdiensten, dem Krabbelgottesdienst in unserer Gemeinde in der Heilig-Geist-Kirche am 19.01., 16.02.
und 15.03.2020 um 11.15 Uhr
.  Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Imbiss ins Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus ein.

Eingeladen zum Zwergerlgottesdienst sind alle Kinder im Alter von 0-6 Jahren, der Gottesdienst ist ganz auf die Kinder ausgerichtet und dauert ca. 30 Minuten. Er versteht sich im Übrigen als eine ökumenische Veranstaltung, zu der alle willkommen sind. Auf ihr und euer Kommen freuen sich Kirsten Stehle, Sabine Meier und Pfarrer Wagner.

 

GuteNacht-Kirche:

Anstelle des Zwergerlgottesdienstes bieten wir im Sommer die GuteNacht-Kirche an. Unter dem Motto „gemeinsam singen, beten, Geschichten hören und Segen erfahren“ wollen wir am späten Nachmittag gemeinsam einen kindgerechten Gottesdienst feiern.  Jeweils um 17.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, bei schönem Wetter im Garten.

Die Termine für 2020 stehen noch nicht fest.

Spätaufstehergottesdienste:

Im Januar und Februar laden wir wieder herzlich zu un-seren sog. Spätaufstehergottesdiensten ein. Diese beginnen jeweils um 10.30 Uhr, sprich eine halbe später als sonst üblich. Wenig Liturgie und vor allem moderne Lieder zeichnen diese Form des Gottesdienstes aus.

Die nächsten Termine: 26.01. und der 29.03.2020

Ökumenischer Gottesdienst für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im Caritas Seniorenzentrum

Im Rahmen der Demenzhilfe Oberstaufen feiern wir in der Regel an jedem zweiten Freitag des Monates einen ökumenischen Gottesdienst, der sich besonders an Menschen mit Demenz und deren Angehörige, aber auch an alle, die Interesse haben, richtet. Beginn ist um 15.00 Uhr in der Kapelle des Seniorenzentrums St. Elisabeth.

Die nächsten Termine sind: 14.02. und 13.03.2020

Im Anschluss an die Gottesdienste wird herzlich zur Kaffee und Kuchen ins Cafe Grünwald im Seniorenzentrum eingeladen, die Kosten übernehmen die Kirchengemeinden.

 


Allgemeine Hinweise zu unseren Gottesdiensten

Beim gemeinsamen Abendmahl, zu dem alle, auch die Kinder ganz herzlich eingeladen sind, verwenden wir neben Saft auch Wein als Frucht des Weinstocks. Auf Wunsch können Sie einen Einzelkelch erhalten. Sollte es einmal zu kleineren Veränderungen in unserem Gottesdienstplan kommen, versuchen wir Sie über die Tagespresse und den Gottesdienstanzeiger des Allgäuer Anzeigeblattes rechtzeitig zu informieren.


Besuchsdienstkreis „Besuch mich“

Für unseren Besuchsdienstkreis „Besuch mich“ haben sich inzwischen eine ganze Reihe von Personen gefunden, die in der Gemeinde und u.a. auch im Seniorenzentrum Besuche übernehmen. Dafür allen ein herzliches Dankeschön für dieses ehrenamtliche Engagement. Der Dank gilt auch und vor allem Gerd Rauthe, der den Kreis organisiert und die Besuche abstimmt. Weiterhin ist es natürlich möglich, in den Besuchsdienst mit einzusteigen, der Kreis freut sich über weitere Personen, die bereit sind, Besuche zu machen. Regelmäßig trifft sich der Kreis auch zum Austausch von Erfahrungen. Daneben braucht es freilich auch die Informationen darüber, wer besucht werden soll. Darum die Bitte: wenn Sie von jemandem wissen, der gerne Besuch bekommen möchte oder wenn Sie selbst besucht werden möchten, dann geben Sie doch bitte im Pfarramt (0838-355) oder bei Gerd Rauthe (08383-7595) Bescheid. Weiterhin kann ein Besuch angefordert werden über:

• Frau Angela Feix (08386-961210) 

• Gerd und Renate Rauthe (08383-7595)

• oder das Büro der ev.-luth. Kirchengemeinde (08386-355)


Staufner Handarbeitshock

Egal ob Stricken, Sticken, Häkeln. Nähen … bei unserem Handarbeitshock sind alle willkommen, vom Anfänger bis zum Profi. Miteinander Handarbeiten bei gemütlichem Austausch mit Kaffee – dazu wird herzlich ins Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus eingeladen. Leitung: Barbara Schratt-Lehmann und Yvonne Vögel

Die Treffen sind jeweils von 15-16.30 Uhr am 9. und 23.1., 6. und 20.2., 5. und 19.3.2020


Jugendgruppe

Neu gebildet hat sich in diesem Herbst unsere Jugendgruppe unter der Leitung unserer Jugendreferentin Kathrin. Dabei standen ganz verschiedene Aktionen auf dem Programm, u. a. die Planung und Durchführung des Jugendgottesdienstes in unserer Kirche.
Der nächste geplante Termin ist
Dienstag, der 21.1.2020 ab 18.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus. Geplant ist an diesem Abend das Räumen des alten Jugendraumes, den sich die Jugend gerne als eigenen Raum herrichten möchte.
Vorhinweis:
Jugendgottesdienst am 1. Februar 2020 von 18.00 – 21.00 Uhr in der Erlöserkirche in Immenstadt. Der Gottesdienst im Oberallgäu von Jugend für Jugend! Diesmal mit anschließender Aktion – seid gespannt!
Weitere Infos bei Kathrin Palavicine!
(Tel.: 08321-607284, Handy: 0716/92409225, E-Mail: kathrin.palavicine@ej-allgaeu.de)
oder auf www.ej-allgaeu.de


Frühjahrssammlung 2020 der Diakonie

Langzeitarbeitslosigkeit isoliert und grenzt aus
Menschen, die trotz der verbesserten Lage auf dem Arbeitsmarkt keine feste Stelle finden und in der Langzeitarbeitslosigkeit verharren, benötigen in besonderem Maße Unterstützung. In unseren Beschäftigungsinitiativen erhalten Jugendliche, junge Erwachsene, aber auch ältere Menschen die Chance, sich beruflich zu qualifizieren und besser in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Eine besondere Zielgruppe sind Menschen mit einer Fluchtgeschichte. In verschiedenen Projekten erlernen sie fehlende Kompetenzen und Qualifikationen, die für ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis von großer Bedeutung sind.
Damit diese Hilfen für Arbeitslose und alle anderen Leistungen der Diakonie auch weiterhin angeboten werden können, bitten wir bei der Frühjahrssammlung vom 23. bis 29. März 2020 um Ihre Spende.
Herzlichen Dank!

Weitere Informationen zu den Hilfen für Arbeitslose erhalten Sie im Internet unter www.diakonie-bayern.de, bei Ihrem örtlichen Diakonischen Werk sowie beim Diakonischen Werk Bayern, Frau Efthymia Tsakiri, Tel.: 0911/9354-430, tsakiri@diakonie-bayern.de
Die Diakonie hilft. Helfen Sie mit.
Spendenkonto: Evang. Bank eG, DE20 5206 0410 0005 2222 22  Stichwort: Frühjahrsammlung 2020


Veranstaltungen in den nächsten Wochen und Monaten

Alle weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Gemeindebrief, den angegeben Seiten oder unseren Atempausen http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/atempausen

Frauenkram – der etwas andere Flohmarkt

Sonntag, 26.01.2020 von 11.00 Uhr – 16.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer Gemeindehaus

Am 26.01.2020 ist es wieder einmal soweit: „Frauenkram – der etwas andere Flohmarkt“ im evangelischen Gemeindehaus geht in die nächste Runde. Von 11.00 bis 16.00 Uhr verkaufen Staufnerinnen alles, was das Frauenherz begehrt: hochwertige Schuhe, Kleider, Schmuck, Accessoires, Deko und vieles mehr für die anspruchsvolle Frau. Plaudern, Kaffee trinken und schöne Sachen kaufen ist die Devise des Nachmittages. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Jubiläum 10 Jahre Atempausen in Oberstaufen

Im nächsten Jahr werden wir das Jubiläum „10 Jahre Atempausen“ in Oberstaufen feiern. Dazu wird es im Sommer eine spezielle „Atempausenwoche“ geben. Am Freitag, den 24.04.2020 laden wir zu einem Jubiläumsabend ein – mit Rückblick auf 10 Jahre Atempausen und einer Lesung der bekannten Autorin Tanja Kinkel. Nähere Informationen dazu im nächsten Hahnschrei.


Konzerte und Musik

http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/konzerte-musik

Konzert mit Werner Specht

Am Freitag, den 27. März 2020 wird um 19.30 Uhr der Liedermacher Werner Specht bei uns im Gemeindehaus zu Gast sein. Zum wiederholten Male wird er seine Mundartlieder mit humorvollen Texten auf seine eigene, witzige und elegante Art dem Publikum vorstellen. Werner Specht richtet einen musikalischen Spiegel auf unsere menschlichen Stärken und Schwächen. Kleine Alltäglichkeiten, verpackt in amüsante hintergründige Geschichten und unerwarteten Pointen. Durch ihn haben viele Menschen wieder das Hinhören gelernt. Seine ausschließlich von ihm komponierten
und getexteten Lieder, musikalische Abenteuer sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.
Eintritt VVK im evang. Pfarramt:
12,- / Abendkasse 14,-
Vor dem Konzert ab 18.30 Uhr Bewirtung durch die Kirchengemeinde mit kleinen Speisen und Getränken.

 


Vorträge

http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/vortraege

Veranstaltungen zum Thema Menschenrechte

Am 10. Dezember 1948 wurden von den Vereinten Nationen bei ihrer Generalversammlung in Paris auch als Reaktion auf die schrecklichen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet. In drei Veranstaltungen in den kommenden Monaten soll das Thema bei uns in der Gemeinde von verschiedenen Seiten beleuchtet werden.

Christliche Wurzeln der Menschenrechte

Vortrag mit Pfarrer Wagner
Die christliche Nächstenliebe verkörpert wie nichts anderes die Grundidee der Menschrechte. Im Alten und Neuen Testament wird zur Solidarität mit den Schwachen und Armen ermahnt und der Mensch als Ebenbild Gottes beschrieben. Dennoch zeigt allein die jüngere Geschichte, dass die Liebe
und Gleichstellung nicht allen Bürgern(innen) dieser Welt zuteil wird. Die Französische Revolution heizte den Konflikt der Kirchen zwischen Freiheitsgedanken und Traditionsbewusstsein an. Mit der Angst vor Einflussverlust und einer zügellosen Freiheit stießen die Menschrechte bei den Kirchen auf
Skepsis bis Ablehnung. Nach den Gräueltaten der beiden Weltkriege setzte mit der in Paris verkündeten Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ein Umdenken ein. Große theologische Vordenker wie Martin Luther (1483-1546) oder Christian Thomasius (1655-1728), welche die Menschenwürde oder ein Ende der Hexenverfolgung predigten, galten hier als Vorbild.

Der Vortrag findet am Mittwoch, den 15.1.2020 um 19.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus statt.
Eintritt frei, Spenden erbeten.

 


Berggottesdienste

http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/berggottesdienste

Ökumenischer Winterberggottesdienst am Imberg

Herzliche Einladung zu unseren ökumenischen Winter-Berggottesdiensten für Wintersportler, Wanderer und alle, die Spaß am Schnee haben. Die Gottesdienste finden immer am Kreuz neben
der Bergstation der Imbergbahn statt (nur bei schönem Wetter).
Beginn ist immer um
14.30 Uhr an folgenden Terminen: 22.01., 19.02. und 11.03.2020

 


Wanderungen

http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/themenwanderungen

Winterwanderungen auf dem ökumenischen Kapellenweg

Mittwoch, 15.01.2020: Wanderung zu den Kapellen in Oberstaufen, Treffpunkt um 13.30 Uhr an der OTM, Dauer ca. 2 Stunden. Leitung: Pfarrer Frank Wagner (Tel.: 08386-355).

Mittwoch, 05.02.2020: Schneeschuhwanderung zur Kapelle Hochwies, Treffpunkt um 10.30 Uhr bei Sport Hauber/Talstation der Imbergbahn. Dort können auch Schneeschuhe ausgeliehen werden. Weitere Infos bei Pastoralreferent Josef Hofmann (Tel.: 08386-2246).

Mittwoch, 18.03.2020: Wanderung zu Kapellen in Oberstaufen sowie zur Kapelle St. Bartholomäus in Zell. Treffpunkt um 13.00 Uhr an der OTM, Dauer ca. 3 Stunden. Leitung: Pfarrer Frank Wagner (Tel.: 08386-355)

 

Winterspaziergang zu den Fidelis-Bentele-Skulpturen in Oberstaufen

Fidelis Bentele (26.8.1905 bis 8.5.1987) war ein deutscher Bildhauer, der sich mit seinen Kreationen einen nationalen sowie internationalen Ruf im Sakralbereich erwarb. Er trat auch als Krippenschnitzer  hervor. Viele seiner Skulpturen  und die seines Adoptivsohnes Georg Bentele-Ücker sind bis heute in Oberstaufen zu sehen.
Der Winterspaziergang führt zu den einzelnen Kunstobjekten, dort gibt es verschiedene Impulse zu der jeweiligen Skulptur.
Termin ist der
22.2.2020, Treffpunkt ist um 13.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, da dort 2 Figuren von Fidelis Bentele zu sehen sind. Der Spaziergang dauert ca. 2 Stunden.


Meditative Angebote

http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/freizeit-erholung/meditative-angebote

Jubiläumswoche „10 Jahre Atempausen in Oberstaufen“ – 12. – 19.7.2020

Atempausen – so lautet der Titel des ökumenischen Sommerprogramms in Oberstaufen. Im Jahr 2020 gibt es nun ein Jubiläum: 10 Jahre Atempausen. Das nehmen die evang. und kath. Kirche zum Anlass, eine Atempausenwoche in Oberstaufen anzubieten. Dahinter steckt die Idee, die vielen Angebote des Sommerprogrammes einmal in einer Woche zu bündeln und dazu Menschen nach Oberstaufen einzuladen, die diese Woche buchen können und zwar in 4 Oberstaufner Hotels. Im Einzelnen sind dies Hotel Diana, Hotel Tyrol, Hotel Kronenhof und Hotel Alpenkönig. In der Jubiläumswoche Atempausen vom 12. bis 19. Juli 2020 wird es dann Veranstaltungen geben, die sich speziell an die Teilnehmer richten werden, aber auch Veranstaltungen, die weiterhin für alle Interessierten offen sind wie z.B. die Berggottesdienste. Pro Teilnehmer/-rin, die sich für diese Woche anmelden, wird ein Unkostenbeitrag von 35,- Euro erhoben (für die Ausgaben im Rahmen der Veranstaltungen der Kirche). Wir sind gespannt, wie die Reaktionen auf dieses Angebot sein werden.


Weltgebetstag 2020 aus dem südafrikanischen Land Simbabwe

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht?
Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am
06. März 2020.

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“ sagt Jesus darin zu einem Kranken.
In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen, worüber sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und Beispiele für die Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte, aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.

Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend
autoritär. Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen. Die Frauen aus Simbabwe haben
verstanden, das Jesus Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen.

Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser.

Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis www.erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder möglich.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen.

In unseren Gemeinden findet der Weltgebetstag in diesem Jahr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus in Oberstaufen statt.


Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Weltgebetstag 2020 am Freitag, 6. März 2020 um 19.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus.
Wie schon in den Jahren zuvor gibt es in unseren Gemeinden ein sehr engagiertes Team zur Vorbereitung des Weltgebetstages. Wer Lust hat, den diesjährigen WGT mit vorzubereiten, ist herzlich willkommen.
Auskünfte, u. a. auch über die Vorbereitungstage und -treffen, erteilt Katharina Wagner (Tel.: 08325-317)


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www1.oberstaufen-evangelisch.de/termine/vorschau